13.10.2017

Amerikanisch-chinesisches Joint Venture für Laufwellenreaktor

Die amerikanische TerraPower LLC und die China National Nuclear Corporation (CNNC) haben das Gemeinschaftsunternehmen Global Innovation Nuclear Energy Technology Co. Ltd. gegründet. 

TerraPower und CNNC wollen zusammen die Auslegung des Laufwellenreaktors (Traveling Wave Reactor, TWR) fertigstellen und die Vermarktung der TWR-Technologie vorwärtstreiben. Um ihr Vorhaben zu bekräftigen, haben sie am 30.September 2017 das Gemeinschaftsunternehmen Global Innovation Nuclear Energy Technology gegründet. 

Der Laufwellenreaktor geht von der Brütertechnik aus. Das Entwicklungsziel ist ein Reaktor, der laut TerraPower je nach Grösse über Jahrzehnte ohne Brennstoffersatz auskommen kann. Nur bei der Zündung würde er eine kleine Menge angereichertes Uran benötigen. Danach ginge der «Brut-und-Brenn-Vorgang» von alleine mit Natururan oder sogar abgereichertem Uran weiter. Das Konzept war bereits in den 1950er-Jahren vorgeschlagen worden und wurde in den 1990er-Jahren wieder zum Leben erweckt. Die TerraPower will 2018–2022 eine Demonstrationsanlage mit einer Leistung von 600 MW bauen. Danach soll der Bau einer kommerziellen Anlage mit einer Leistung von 1150 MW folgen.

Quelle: 
M.A. nach TerraPower, Medienmitteilung, 2. Oktober, und CNNC, Medienmitteilung, 30.September 2017