19.05.2017

Assystem und PreussenElektra vereinbaren Partnerschaft

Das französische Unternehmen Assystem und die deutsche PreussenElektra GmbH haben am 8. Mai 2017 eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit bei der Erbringung von Ingenieur- und Beratungsdienstleistungen im Kernenergiebereich unterzeichnet.

Laut der Assystem und der PreussenElektra ist diese diese Partnerschaft zunächst auf die Entwicklung des Kernenergieprogramms in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ausgerichtet. Man sei zudem offen für weitere internationale Kooperationen.

Der Schwerpunkt liege auf der Bereitstellung von Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus einer kerntechnischen Anlage: von der Planung und Errichtung über die Betriebsbereitschaft, Betrieb und Instandhaltung bis hin zur Entsorgung der nuklearen Abfälle sowie der Stilllegung und dem Rückbau von Kernkraftwerken, so die Unternehmen in einer gemeinsamen Medienmitteilung.

Am 11. Mai 2017 hatte die Assystem der Areva SA und der Electricité de France (EDF) ein Angebot für eine fünfprozentige Beteiligung an Arevas Reaktorgeschäft unterbreitet.

Quelle: 
M.A. nach Assystem und PreussenElektra, gemeinsame Medienmitteilung, 15. Mai 2017