28.10.2014

Austausch zwischen Duke und Kansai

Die japanische Kansai Electric Power Co. hat mit der amerikanischen Duke Energy Corporation ein fünf Jahre dauerndes Abkommen über den Austausch von Informationen zur Kernenergie abgeschlossen.

Im Rahmen der Vereinbarung zwischen der Kansai und der Duke werden die beiden Unternehmen langfristig Informationen auf verschiedenen Hierarchie-Ebenen austauschen. Zu den Themen gehören technische Fragen zu Betrieb, Wartung und Sicherheit von Kernanlagen. Ziel ist die Verbesserung des Know-how.

Die Duke ist das achte ausländische Unternehmen mit dem die Kansai einen Informationsaustausch vereinbart hat. Die Kansai hat solche Abkommen bereits mit der Spanischen Iberdrola SA, der Electricité de France (EDF), der amerikanischen Dominion Corporation, der Korea Hydro and Nuclear Power Corp, der deutschen RWE AG, der schwedischen Vattenfall und der Axpo Holding abgeschlossen.

Quelle: 
M.A. nach Jaif, 20. Oktober, und Kansai, Medienmitteilung, 10. Oktober 2014