09.11.2017

Bangladesch: Baubewilligung für Rooppur erteilt

Die staatliche Bangladesh Atomic Energy Commission (BAEC) hat die Auslegungs- und Baubewilligung für das erste Kernkraftwerk des Landes erhalten. Das Giessen des ersten Betons ist für Dezember 2017 vorgesehen.

An der Übergabefeier vom 4. November 2017 überreichte die Bangladesh Atomic Energy Regulatory Authority (BAERA) der BAEC die Bewilligung für den Bau der zwei geplanten Kernkraftwerkseinheiten am Standort Rooppur im Bezirk Pabna, nordwestlich der Hauptstadt Dhaka.

Die BAEC und die russische JSC Atomstroiexport hatten am 25. Dezember 2015 ein Abkommen zum Bau von zwei russischen Kernkraftwerkseinheiten mit einer elektrischen Leistung von je 1200 MW unterzeichnet. Als Referenzblöcke dienen Nowoworonesch-II-1 und -2 des Typs WWER-1200/392M. Ein halbes Jahr danach erhielt die BAEC die Standortbewilligung, was ihr ermöglichte, Bodenuntersuchungen und meteorologische Studien sowie Sicherheitsanalysen durchzuführen. Eine zwischenstaatliche Vereinbarung zur Vergabe eines russischen Staatsdarlehens regelt die Finanzierung.

Quelle: 
M.A. nach NucNet, 2. November 2017