02.06.2017

Bau- und Betriebsbewilligung für North-Anna-3

Die amerikanische Nuclear Regulatory Commission (NRC) hat am 31. Mai 2017 der Erteilung einer kombinierten Bau- und Betriebsbewilligung (Combined License, COL) für eine Kernkraftwerkseinheit des Typs Economic Simplified Boiling Water Reactor (ESBWR) am Standort North Anna zugestimmt. 

Die NRC erteilte eine weitere Bau- und Betriebsbewilligung. Die bewilligte COL gilt für einen fortgeschrittenen Siedewasserreaktor des Typs ESBWR, den die Dominion Virginia Power Corporation am Standort North Anna im Bundesstaat Virginia plant. Das Unternehmen hat noch nicht entschieden, ob es North-Anna-3 bauen will.

Die Dominion reichte am 26. November 2007 ihr COL-Gesuch für North-Anna-3 bei der NRC ein. Zuvor hatte sie die frühzeitige Standortbewilligung (Early Site Permit, ESP) erhalten. Die Standardauslegung für den ESBWR der GE-Hitachi Nuclear Energy (GEH) genehmigte die NRC 2014.

Neubaupläne in den USA

2012 hatte die NRC den Bau von vier AP1000-Einheiten – Vogtle-2 und -3 in Georgia und Virgil C. Summer-2 und -3 in South Carolina – nach über 30 Jahren Pause zugestimmt. Anschliessend gab sie im Mai 2015 dem COL-Gesuch für die ESBWR-Einheit Fermi-3 in Michigan statt und bewillige im Februar 2016 zwei ABWR-Einheiten am Standort South Texas Project (STP) in Bay City. Im Oktober 2016 bewilligte sie den Bau von zwei AP1000-Einheiten in der Levy County in Florida und zwei Monate später zwei weitere AP1000-Einheiten am neuen Standort William-States-Lee-III in South Carolina. Die jetzt bewilligte ESBWR-Einheit North-Anna-3 in Virginia ist die zwölfte COL. Zwei weitere COL-Gesuche für die AP1000-Einheiten am Standort Turkey Point in Florida sind bei der NRC in Bearbeitung. Gegenwärtig sind die beiden Vogtle-Einheiten und die beiden Virgil C. Summer-Einheiten in Bau.

Quelle: 
M.A. nach NRC, Medienmitteilung und ADAMS-Datenbank, 31. Mai 2017