03.10.2017

Beznau-2 nach Revision wieder am Netz

Nach Abschluss der Jahresrevision hat die Kernkraftwerkseinheit Beznau-2 am 28. September 2017 die Stromproduktion wiederaufgenommen.

Am 18. August 2017 war Beznau-2 planmässig für die Jahresrevision abgeschaltet worden. Die Betreiberin Axpo Holding AG führte neben den Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten diverse Wiederholungsprüfungen an Komponenten, Armaturen und Systemen durch. 16 der insgesamt 121 Brennelemente wurden durch neue ersetzt und in den Reaktorkern eingesetzt.

Verzögerung bei Beznau-1

Die Wiederinbetriebnahme von Beznau-1 verzögert sich dagegen weiter. Grund dafür sind zusätzliche umfangreiche Materialuntersuchungen, die vom Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) als Voraussetzung für die Gewährung der Wiederanfahrbewilligung gefordert werden. Die Axpo geht davon aus, dass Beznau-1 Ende Februar 2018 wieder in Betrieb gehen kann.

Die Axpo ist trotz dieser erneuten Verzögerung überzeugt, dass keine sicherheitstechnischen Vorbehalte gegenüber dem Weiterbetrieb der Anlage bestehen, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung. Alle bisher durchgeführten Untersuchungen und Analysen hätten dies wiederholt bestätigt.

Quelle: 
M.A. nach Axpo und Ensi, Medienmitteilungen, 28. September 2017