18.11.2016

Chalk River Laboratories beendet Molybdän-99-Produktion

Die routinemässige Produktion des Radioisotops Molybdän-99 (Mo-99) in den Chalk River Laboratories ist am 31. Oktober 2016 eingestellt worden. Dies hat die Canadian Nuclear Laboratories Limited (CNL) mitgeteilt.

Obwohl die routinemässige Produktion von Mo-99 am 31. Oktober 2016 eingestellt wurde, verbleibt die CNL bis März 2018 im Bereitschaftszustand, meldet das Unternehmen. Damit ist sichergestellt, dass bei einem erheblichen Mo-99-Mangel die Produktion wieder aufgenommen werden kann. Die Canadian Nuclear Safety Commission (CNSC) hatte die Betriebsbewilligung für die Chalk River Laboratories Anfang Juli 2016 bis zum 31. März 2018 verlängert.

In den letzten sechs Jahren gab es erhebliche Veränderungen in der gesamten Lieferkette und auf dem Gebiet der Nuklearmedizin im weiteren Sinn, schreibt die CNL in einer Medienmitteilung. Neue Hersteller seien im Markt eingestiegen, Fortschritte bei neuen Produktionstechnologien erzielt worden und die medizinische Gemeinschaft habe ihre Praktiken zur sparsamen Verwendung des Isotops verbessert. «Gesamthaft betrachtet gibt uns dies Vertrauen, dass die Welt gut aufgestellt ist, um eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten», so die CNL.

Die CNL stellt weiterhin die medizinischen Isotope Cobalt-60, Iod-125 und Yttrium-90 her.

Quelle: 
M.A. nach CNL, Medienmitteilung, 1. November 2016