19.01.2016

Flüssigsalzreaktor: Finanzierungserfolg für Terrestrial Energy

Die Terrestrial Energy Inc. hat für die Entwicklung ihres Flüssigsalzreaktors Kapital in der Höhe von CAD 10 Mio. beschafft. Die Technologie soll bis 2020 industrielle Reife erlangen.

Die kanadische Firma Terrestrial Energy hat mit einer ersten Finanzierungsrunde CAD 10 Mio. (rund CHF 7 Mio.) für die Entwicklung ihres Flüssigsalzreaktors zugesichert bekommen. Laut CEO Simon Irish ist das Kapital für Vorbereitungen von Bau und Lizenzierung bestimmt und soll letztendlich dazu beitragen, der Industrie die kommerziellen Vorzüge des Reaktortyps zu demonstrieren. Weitere Details über die Kapitalbeschaffung wie die Herkunft der Mittel gab Terrestrial Energy nicht bekannt.

Das Unternehmen arbeitet an der Entwicklung des Integral Molten Salt Reactor (IMSR), mit dem es für 2020 die industrielle Reife anpeilt. Derzeit entwickelt das Unternehmen in Kanada eine Demonstrationsanlage im kommerziell nutzbaren Massstab. Laut eigenen Angaben soll der Reaktor sowohl im Netz- wie auch Inselbetrieb Strom und Prozesswärme liefern können. Er eigne sich besonders gut für den Einsatz in dezentralen Netzen und komplementär zu erneuerbaren Energieträgern.

Quelle: 
M.Re. nach Terrestrial Energy, Medienmitteilung, 8. Januar 2016