28.07.2017

Ghana: Forschungsreaktor auf LEU umgestellt

Der ghanesische Forschungsreaktor GHARR-1 wird neu mit schwachangereichertem Uran (LEU) betrieben. Das zuvor verwendete hochangereicherte Uran (HEU) wird zurück nach China transportiert.

Experten des National Nuclear Security Administration (NNSA) des amerikanischen Department of Energy (DOE), der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) sowie aus China und Ghana schlossen die Umstellung des GHARR-1 von HEU auf LEU am 13. Juli 2017 erfolgreich ab. Der Miniature Neutron Source Reactor (MNSR) chinesischer Auslegung mit einer Leistung von 30 MW ist seit 1994 in Betrieb und befindet sich am National Nuclear Research Institute der Ghana Atomic Energy Commission (GAEC) in der Nähe der Hauptstadt Accra.

Der GHARR-1 ist der erste von fünf MNSR ausserhalb Chinas, der konvertiert wurde. Die NNSA wird 2018 mit Unterstützung von Nigeria, China und der IAEO den MNSR Nigerias auf den LEU-Betrieb umstellen.

Quelle: 
M.A. nach NNSA, Medienmitteilung, 19. Juli 2017