29.08.2017

Grossbritannien: Serviceverträge für nationales Lager für schwachaktive Abfälle abgeschlossen

Die in Grossbritannien für schwachaktive Abfälle zuständige LLW Repository Ltd. (LLWR) hat mit der Amec Foster Wheeler plc zwei Rahmenverträge für Dienstleistungsarbeiten im Wert von insgesamt GBP 4 Mio. (CHF 5 Mio.) abgeschlossen.

Die LLWR betreibt in West Cumbria, nur wenige Kilometer südlich vom Standort Sellafield, im Auftrag der britischen Nuclear Decommissioning Authority (NDA) das nationale Lager für schwachaktive Abfälle. Das Unternehmen und die Amec Foster Wheeler unterzeichneten einen Rahmenvertrag für Dienstleistungen im Umweltschutz. Die Amec Foster Wheeler wird dabei in den kommenden vier Jahren als alleinige Dienstleisterin alle Servicearbeiten in den Bereichen Hydrogeologie und Geologie übernehmen und zum anderen zusammen mit drei Mitbewerbern allgemeine technische Fragen bearbeiten. Die Amec Foster Wheeler schätzt das Volumen für diese Arbeiten auf rund GBP 2 Mio. Der zweite Rahmenvertrag im Wert von weiteren GBP 2 Mio. regelt Arbeiten im Bereich Abfallcharakterisierung und Qualitätssicherung, wobei die Amec Foster Wheeler die LLWR bei Laboranalysen unterstützen wird.

Das nationale Lager für schwachaktive Abfälle in West Cumbria ist einer von 17 Standorten der NDA. Die seit über 50 Jahren in Betrieb stehende Anlage ist Grossbritanniens Hauptlagerort für schwachaktive Abfälle. Es ist der einzige Standort, an dem alle Kategorien dieser Abfallkategorie gelagert werden können. Der in grossen Metallcontainern angelieferte Abfall besteht zum Grossteil aus Papier, Karton, Plastik, Schutzkleidung, Erde, Schutt und Metall.

Quelle: 
M.B. nach Amec Foster Wheeler, Medienmitteilung, 23. August 2017