16.07.2015

Hanhikivi-1: Genehmigungen für Vorbereitungsarbeiten erhalten

Die finnische Fennovoima Oy hat zwei Genehmigungen für vorbereitende Bauarbeiten im Zusammenhang mit der geplanten Kernkraftwerkseinheit Hanhikivi-1 in Pyhäjoki erhalten.

Die State Administrative Agency of Northern Finland erteilte der Fennovoima in Übereinstimmung mit dem Wassergesetz zwei Baugenehmigungen für Hanhikivi-1. Die erste Genehmigung betrifft den Bau des Hafens und des Wassereinlaufs für die Reaktorkühlung sowie das Ausbaggern der Fahrrinne. Diese wird die Fennovoima vor allem während der Bauphase, aber auch bei späteren Revisionsarbeiten benutzen. Die zweite Genehmigung regelt das Baggergut, das zum Bau von Wellenbrechern und Schutzdämmen und in den verschiedenen Füllvorgängen auf der Baustelle verwendet wird. Die Bewilligung erlaubt zudem, dass der überschüssige Aushub vorübergehend auf dem Kraftwerksgelände platziert und später im Meer versenkt wird.

Am 30. Juni 2015 hatte die Fennovoima dem Ministry of Employment and the Economy das Baubewilligungsgesuch für Hanhikivi-1 vorgelegt. Das Unternehmen hofft, 2018 die Bauarbeiten für den russischen Reaktor des Typs WWER-1200 der AES-2006-Reihe aufnehmen zu können. Erster Strom soll 2024 produziert werden.

Quelle: 
M.A. nach Fennovoima, Medienmitteilung, 10. Juli 2015