13.09.2017

Hongyanhe-6: Reaktorkuppel gesetzt

Arbeiter haben die metallische Reaktorkuppel der Kernkraftwerkseinheit Hongyanhe-6 laut der China General Nuclear Corporation (CGN) erfolgreich gesetzt.

In den Mordenstunden des 8. Septembers 2017 wurde die rund 140 t schwere Reaktorkuppel millimetergenau auf das Containment von Hongyanhe-6 gesetzt. Die Arbeiter benötigten für die Prozedur rund eine Stunde. Dieser Bauschritt fand gemäss CGN sieben Tage früher als geplant statt.

Am Standort Hongyanhe in der Provinz Liaoning rund 450 km östlich von Beijing stehen vier Druckwasserreaktoreinheiten des einheimischen Typs CPR-1000 in Betrieb. Im März und Mai 2015 wurden die Bauarbeiten für die Blöcke Hongyanhe-5 und -6 in Angriff genommen. Beides sind fortgeschrittene Druckwasserreaktoren des Typs ACPR-1000, den die CGN entwickelt hat. Die beiden Einheiten sollen bis 2021 den Betrieb aufnehmen.

Am 8. September 2017 wurde die Reaktorkuppel auf das Containment der ACPR-1000-Einheit Hongyanhe-6 gesenkt.
Quelle: CGN
Quelle: 
M.B. nach CGN und SNPTC, Medienmitteilungen, 8. September 2017