05.07.2017

Indien: Kudankulam-3 in Bau

Mit dem Giessen des ersten Betons für Kudankulam-3 im Bundesstaat Tamil Nadu an der Südspitze Indiens hat der Bau am 29. Juni 2017 offiziell begonnen. Die Baubewilligung hatte das indische Atomic Energy Regulatory Board (AERB) zehn Tage davor erteilt.

Am Standort Kudankulam sind zwei fortgeschrittene WWER-1000-Einheiten russischer Bauart – Phase 1 mit Kudankulam-1 und -2 – seit 2013 und 2016 bereits am Netz. Phase 2 – Kudankulam-3 und -4 – und Phase 3 – Kudankulam-5 und -6 –umfassen ebenfalls je zwei WWER-1000-Einheiten, wovon Kudankulam-3 seit dem 29. Juni 2017 offiziell in Bau steht. Der Baubeginn wurde laut dem russischen Staatsunternehmen Rosatom mit einer Feier begangen. Die russische JSC Atomstroiexport (ASE) und die Nuclear Power Corporation of India Ltd. (NPCIL) hatten Ende Dezember 2014 eine Vereinbarung zum Bau der zweiten Phase unterzeichnet. Anfang Juni 2017 einigten sich beide Unternehmen über einen Rahmenvertag für die dritte Bauphase. Insgesamt sind in Indien zwölf russische Einheiten geplant.

Quelle: 
M.A. nach Rosatom, Medienmitteilung, 29. Juni 2017