12.06.2017

Japan: fünfte Einheit wieder am Netz

Die Kansai Electric Co. Inc. (Kansai EP) hat am 9. Juni 2017 ihre Kernkraftwerkseinheit Takahama-3 wieder mit dem Netz synchronisiert. 

Arbeiter der Kansai hatten den Reaktorkern von Takahama-3 (PWR, 830 MW) vom 13. bis 16. Mai 2017 mit Brennstoff beladen. Der Reaktor wurde am 6. Juni wieder angefahren und erreichte in der darauffolgenden Nacht Kritikalität. Der Block gab nun am 9. Juni 2017 um 14 Uhr (Ortszeit) wieder Strom ans Netz ab, wie die Kansai EP berichtete. Da Unternehmen plant, Takahama-3 Anfang Juli in den kommerziellen Betrieb zu überführen.

Takahama-4, ebenfalls ein Druckwasserreaktor mit 830 MW Blockleistung, gab bereits am 22. Mai 2017 Strom ans Netz ab. In Japan produzieren damit fünf Einheiten wieder Strom: Es sind dies Ikata-3, Sendai-1 und -2 sowie Takahama-3 und -4.

Quelle: 
M.B. nach Kansai, Medienmitteilungen, 6. und 9. Juni 2017