19.01.2012

Kernkraftwerk Leibstadt mit Produktionsrekord 2011

Das Kernkraftwerk Leibstadt produzierte im letzten Jahr 9481 Mio. kWh Strom. Dies ist die höchste Jahresproduktion seit der Inbetriebnahme 1984.

Während 8094 Stunden (2010: 7640 Stunden) hat das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) im Jahr 2011 Strom ins elektrische Netz gespeist, was einer zeitlichen Verfügbarkeit von 92,4% (2010: 87,2%) entspricht. Anlässlich der 27 Tage dauernden Jahreshauptrevision im August 2011 wurden Instandhaltungsarbeiten durchgeführt, Brennelemente ausgewechselt und der Blocktransformator revidiert.

KKL erfüllt hohe Sicherheitsanforderungen

Im Nachgang zu den Ereignissen in Fukushima-Daiichi forderte das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) diverse Sicherheitsnachweise, die das KKL alle termingerecht erfüllen konnte, so das KKL. Die zusätzlich geforderten Optimierungsmassnahmen im Bereich der Brennelementbecken-Überwachung wurden gemäss Medienmitteilung bereits initiiert. Im Ende Oktober 2011 eingereichten EU-Stresstest erbrachte das KKL zudem den Nachweis, über hohe Sicherheitsreserven bei Erdbeben, Hochwasser und extremen Wetterszenarien zu verfügen.

Quelle: 
D.S. nach KKL, Medienmitteilung, 13. Januar 2012