24.11.2017

Nukleare Sicherheit: Zusammenarbeit zwischen China und Vietnam

Die Nuklearaufsichtsbehörden Chinas und Vietnams wollen enger zusammenarbeiten. Vertreter haben dazu am 12. November 2017 eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit in der nuklearen Sicherheit unterzeichnet.

Die Kooperationsvereinbarung unterzeichneten Nguyen Tuan Khai, Generaldirektor der Vietnam Agency for Radiation and Nuclear Safety (Varans), und Hong Xiaoyong, ausserordentlicher und bevollmächtigter Botschafter Chinas in Vietnam, der die chinesische National Nuclear Safety Administration (NNSA) vertrat. Die Unterzeichnung fand in Anwesenheit des chinesischen Präsidenten Xi Jinping und des vietnamesischen Generalsekretärs Nguyen Phu Trong statt. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen Regulierungen in der nuklearen Sicherheit und Sicherung, Training und Entwicklung von Fachleuten, Sicherheitsinspektionen, Notfallplanung sowie Technologien zur Überwachung der Umweltradioaktivität.

Die beiden Länder hatten im Dezember 2000 eine Zusammenarbeit bei der friedlichen Nutzung der Kernenergie unterzeichnet. Laut Varans ist dies nun die erste Kooperation auf dem Gebiet der nuklearen Sicherheit zwischen den beiden Ländern.

Der chinesische Botschafter in Vietnam, Hong Xiaoyong (links), und der Generalsekretär der Varans, Nguyen Tuan Khai, überreichen sich die unterzeichneten Urkunden.
Quelle: Varans
Quelle: 
M.B. nach Varans, Medienmitteilung, 13. November 2017