27.11.2017

NuScale: Vertrag für Dampferzeuger-Prototyp unterzeichnet

Die NuScale Power LLC und die Concurrent Technologies Corporation (CTC) haben einen Vertrag zur Prototypenherstellung von Dampferzeugern für den kleinen, modularen Reaktor der NuScale unterzeichnet.

Die NuScale will am neuen Center for Advanced Nuclear Manufacturing (CANM) in Johnstown, Pennsylvania, Dampferzeugerprototypen für ihren derzeit im Zertifizierungsverfahren befindenden SMR herstellen lassen. Das Unternehmen teilte am 8. November 2017 mit, dass es dazu mit der CTC, der Betreiberin des CANM, einen Vertrag unterzeichnet hat. Die CTC wird im Rahmen dieses mehrphasigen Vertrags als erstes demonstrieren, dass es in der Lage ist, gerade Rohre in der maximal geforderten Länge herzustellen und dass es Rohre in eine helixförmige Geometrie biegen sowie diese zu Rohrbündeln zusammensetzen kann.

Das CANM wurde am 24. August 2017 eröffnet. Das Forschungszentrum ist auf Fragen rund um die Herstellung von Komponenten neuer Reaktortypen spezialisiert, unter anderem auf die sogenannten SMR. Am CANM werden beispielsweise Herstellungsverfahren analysiert, Probleme bei der Herstellung von neuartigen Komponenten untersucht, Prototypen hergestellt und Herstelllösungen erarbeitet.

Die NuScale hatte am 31. Dezember 2016 das Zertifizierungsgesuch für ihrem SMR bei der amerikanischen Aufsichtsbehörde eingereicht. Diese gab das Gesuch im März 2017 nach Durchsicht der Unterlagen zur formellen Überprüfung frei.

Quelle: 
M.B. nach NuScale, Medienmitteilung, 8. November 2017