28.02.2018

Partnerschaft zur SMR-Entwicklung

Vier Unternehmen haben eine Partnerschaft gegründet, um die Entwicklung des kleinen, modularen Reaktors SMR-160 der Holtec zu beschleunigen. 

Die vier Unternehmen GE Hitachi Nuclear Energy (GEH), Global Nuclear Fuel (GNF), Holtec International und SMR LLC unterzeichneten eine Absichtserklärung mit welcher der SMR-160 vorangetrieben werden soll. Die Zusammenarbeit umfasst vorerst die Entwicklung von Kernbrennstoff durch die GNF und die Auslegung des Steuerstabantriebs durch die GEH. Sie kann sich später auf weitere Bereiche erstrecken.

Die Auslegung des SMR-160 mit einer Leistung von 160 MW basiert auf der Technologie des Holtec’s Inherently-Safe Modular Underground Reactor (HI-SMUR). Es handelt sich dabei um einen Druckwasserreaktor mit einem Primärkühlkreis, der einzig von der Schwerkraft angetrieben wird. Somit sind weder Pumpen noch Ventile nötig und auch keine externe Energiezufuhr für die Nachkühlung.

Quelle: 
M.A. nach PG&E, Medienmitteilung, 9. Februar 2018