20.03.2017

Partnerschaftsabkommen zwischen NewCo und CNNC

Die neue Areva-Tochtergesellschaft NewCo und die China National Nuclear Corporation (CNNC) haben am 21. Februar 2017 in Beijing ein Rahmenabkommen für eine industrielle und wirtschaftliche Partnerschaft unterzeichnet.

Das Rahmenankommen zwischen der NewCo (auch New Areva genannt) und der CNNC wurde im Beisein des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang und seines französischen Amtskollegen Bernard Cazeneuve unterzeichnet. Im Fokus des Abkommens stehen Aktivitäten rund um den Brennstoffzyklus. Es stützt bereits laufende Verhandlungen zwischen den beiden Unternehmen in diesem Bereich und öffnet für beide Seiten neue Türen, so die Areva.

Die Areva und die CNNC haben bereits mehrere Partnerschaftsabkommen abgeschlossen. So unterzeichneten die Unternehmen im Januar 2015 eine Absichtserklärung zur Gründung eines Joint Venture im Bereich Logistik nuklearer Güter. Die Zusammenarbeit steht im Einklang mit der Absicht beider Länder, bei der zivilen Nutzung der Kernenergie enger zusammenzuarbeiten.

Die in finanzielle Schieflage geratene Areva SA hatte im Februar 2016 angekündigt, eine neue Tochtergesellschaft zu gründen, die sich auf Aktivitäten im Brennstoffkreislauf konzentriert – NewCo genannt. Die Reaktorgeschäfte der Areva NP sollen von der Electricité de France (EDF) übernommen werden.

Quelle: 
M.B. nach Areva, Medienmitteilung, 21. Februar 2017