23.05.2006

Präsident Bush: Kernenergie schützt die Umwelt

«Amerika muss den Bau neuer Kernkraftwerke engagiert vorantreiben zum Schutz der wirtschaftlichen und nationalen Sicherheit», erklärte der amerikanische Präsident George W. Bush anlässlich seines Besuchs des Kernkraftwerks Limerick am 24. Mai 2006.

«Die Menschen in unserem Land sind zu Recht beunruhigt über die Treibhausgasemissionen und die Umweltfolgen, und ich kann sie gut verstehen. Ich bin auch alarmiert», betonte Bush. Die Kernenergie werde helfen, die Treibhausgasemissionen unter Kontrolle zu bringen. «Ohne Kernenergie wären die CO2-Emissionen der Stromwirtschaft im Jahr 2004 um 28% höher ausgefallen.» Dies entspreche beinahe den jährlichen Emissionen von 136 Mio. Personenwagen. Die Kernenergie helfe, die Umwelt zu schützen, und sie sei dank Fortschritten in der Wissenschaft und in der Auslegung der Werke eine sichere Technologieform.

Quelle: 
D.S. nach The White House, Redetext, 24. Mai 2006