29.03.2017

Reaktordruckbehälter der ersten CAP-Einheit getestet

In China hat der erste CAP-1400-Reaktordruckbehälter erfolgreich hydraulische Drucktests bestanden. Die Bauarbeiten für die erste Einheit dieses fortgeschrittenen, in China entwickelten Reaktortyps sollen noch in diesem Jahr offiziell aufgenommen werden.

Der knapp 490 t schwere Reaktordruckbehälter für die weltweit erste CAP-1400-Einheit wurde erfolgreich einem zweistufigen Hydraulikdrucktest unterzogen. Bei der ersten Stufe wurde im Innern des Behälters ein Druck von 21,5 MPa erzeugt und während 10 min. aufrechterhalten. Die Fachleute überprüften damit die Druckfestigkeit des Behälters. Bei der zweiten Stufe wurde der Druck auf das Auslegungsniveau von 17,2 MPa gesenkt und die Dichtheit der O-Ringverbindungen getestet. Alle Prüfpunkte entsprachen den Auslegungsanforderungen. Die hydrostatischen Tests des von der China First Heavy lndustries Company Ltd. (CFHI) hergestellten Reaktordruckbehälters wurden am 17. März 2017 erfolgreich abgeschlossen.

Zwei CAP-1400-Demonstrationseinheiten sind am Standort Shidaowan in der Provinz Shandong geplant. Bauvorbereitungen sind bereits am Laufen. Erster Beton soll noch in diesem Jahr gegossen werden.

Der CAP-1400 ist eine leistungsstärkere Version des AP1000. Die Reaktorauslegung bestand im Mai 2016 die Generic Reactor Safety Review (GRSR) der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO). Die Auslegung gilt als eines von 16 strategischen Projekten im Rahmen des nationalen Wissenschafts- und Technologie-Entwicklungsplans Chinas.

Der Reaktordruckbehälter der ersten CAP-1400-Einheit im Prüfstand.
Quelle: SNPTC
Quelle: 
M.B. nach SNPTC, Medienmitteilung, 22. März 2017