08.12.2017

Rostow-4: erste Brennstoffbeladung begonnen

Die ersten Brennelemente von insgesamt 163 sind in den Reaktorkern der Kernkraftwerkseinheit Rostow-4 in Russland eingesetzt worden. 

Laut der russischen Kernkraftwerksbetreiberin Rosenergoatom JSC – Teil des Staatsunternehmens Rosatom – wurde am 6. Dezember 2017 mit der ersten Brennstoffbeladung der Kernkraftwerkseinheit Rostow-4 begonnen. Die Beladung mit den 163 Brennelementen werde rund 25 Tage in Anspruch nehmen, so die Rosenergoatom.

Rostow-4 ist eine Druckwasserreaktoreinheit des Typs WWER-1000/V-320. Sie ist seit Juni 2010 in Bau. Im Oktober 2017 waren die Warmtests erfolgreich abgeschlossen worden. Die Nuklearaufsichtsbehörde Rostechnadsor erteilte die Betriebsbewilligung Anfang Dezember.

Der Standort Rostow – früher Wolgodonsk – befindet sich rund 1000 km südöstlich von Moskau in der gleichnamigen Oblast. Dort sind bereits drei WWER-1000-Einheiten in Betrieb.

Wasili Golubew, Gourverneur der Oblast Rostow (in der Mitte) feiert die erste Brennstoffbeladung von Rostow-4.
Quelle: Rosenergoatom
Quelle: 
M.A. nach Rosenergoatom, Medienmitteilung, 7. Dezember 2017