07.09.2016

Rumänien ist 22. Vollmitglied des Cern

Das Europäische Kernforschungszentrum Cern in Genf hat Rumänien als 22. Vollmitglied aufgenommen. 

Nachdem Rumänien die Cern-Konvention ratifiziert und die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Unesco) davon formell in Kenntnis gesetzt hat, wurde das Land am 17. Juli 2016 Vollmitglied des Cern. Das Cern ist unter der Schirmherrschaft der Unesco gegründet worden, welche die Cern-Konvention verwahrt. Das Cern zählt nun 22 Vollmitglieder.

Am 5. September wurde an einer Feier erstmals die Flagge Rumäniens am Sitz des Cern gehisst. «Rumänien ist sehr stolz, der Cern-Gemeinschaft beizutreten», erklärte der rumänische Staatspräsident Klaus Iohannis an der Feier.

Das Aufnahmeverfahren hatte 1991 begonnen, als die rumänische Regierung und das Cern ein Abkommen zur wissenschaftlichen und technischen Zusammenarbeit unterzeichneten. 2008 reichte Rumänien sein Aufnahmedossier ein. Derzeit arbeiten rund 100 rumänische Gastwissenschafter an verschiedenen Cern-Projekten mit.

Die Flagge Rumäniens wird neben den Flaggen der anderen Vollmitglieder vor dem Cern gehisst.
Quelle: Maximilien Brice / Sophia Bennett / Cern
Quelle: 
M.A. nach Cern, Medienmitteilungen, 17. Juli und 5. September 2016