03.10.2017

Russland und Laos: Nukleare Kooperation geplant

Das Ministerium für Energie und Minen der demokratischen Volksrepublik Laos und der russische Staatskonzern Rosatom haben einen Plan zur Kooperation in der friedlichen Nutzung der Kernenergie unterzeichnet.

Den Kooperationsplan zwischen Laos und Russland unterschrieben haben Sinava Souphanouvong, laotischer Vizeminister für Energie und Minen, und Nikolai Spasski, stellvertretender Generaldirektor der Rosatom. Laos will mit russischer Unterstützung die Einführung der Kerntechnik im eigenen Land untersuchen. Im Fokus stehen die Entwicklung einer entsprechenden Infrastruktur, die Ausbildung von Fachkräften und die Brennstoffversorgung. Laos ist zudem an Bestrahlungstechniken für Industrie, Landwirtschaft, Medizin und Umweltschutz interessiert. Es betreibt heute keine Kernkraftwerke. Das Land produziert seine elektrische Energie überwiegend mit Wasserkraft.

Das Ministerium für Energie und Minen von Laos und die Rosatom hatten bereits im April 2016 eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit in der friedlichen Nutzung der Kernenergie unterzeichnet.

Quelle: 
M.B. nach Rosatom, Medienmitteilung, 26. September 2017 sowie Uno, 2014 Electricity Profiles