20.12.2017

Schweizer Bevölkerung schätzt den Nutzen der Kernenergie

Dank der Kernenergie profitieren die Schweizer Bevölkerung und die Wirtschaft von tiefen Strompreisen und hoher Versorgungssicherheit. Dieser Überzeugung ist eine grosse Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer. Dies zeigt die neueste Umfrage des Marktforschungsinstituts Demoscope im Auftrag der swissnuclear. 

Zum 18. Mal in Folge führte das Markforschungsinstitut Demoscope im Auftrag der swissnuclear eine breit abgestützte, repräsentative Befragung durch. An der Umfrage nahmen 2202 Personen aus der Deutsch- und Westschweiz sowie aus dem Tessin teil. Ziel der jährlichen Umfragen ist, die Grundstimmungsentwicklung bei Schweizerinnen und Schweizern bezüglich der Kernenergie und der Energiepolitik zu messen. Die Fehlerquote liegt bei ± 2,1%.
 

Kernenergie mit klaren Stärken

Die neuen Ergebnisse zeigen, dass die Bevölkerung sich des grossen Nutzens der Kernenergie bewusst ist: Die Befragten geben an, dass Wirtschaft und Bevölkerung in den letzten Jahren am meisten durch eine hohe Versorgungssicherheit (die Wirtschaft zu 80,6%, die Bevölkerung zu 81%) und tiefe Strompreise (die Wirtschaft zu 75,9%, die Bevölkerung zu 71,8%) profitiert haben. Dass Kernenergie eher günstig ist, bejahen denn auch 58,6% (Vorjahr 58,0%) der Befragten. Die Bevölkerung habe zudem profitiert, weil dank Kernenergie weniger fossile Brennstoffe verbraucht wurden (66,9%). So weiss auch die Hälfte der Befragten, dass Kernenergie nur wenig Treibhausgase verursacht. Als weiterer Nutzen für die Wirtschaft wird erachtet, dass die Kernenergie den Produktionsstandort Schweiz attraktiver macht (45,3%).

Vorteile weiter nutzen

Deutliche Voten zeigen sich auch bezüglich der Sicherheit der Schweizer Kernkraftwerke: 66,5% (Vorjahr 70%) halten die bestehenden Anlagen für eher bis sehr sicher. Und weiterhin wollen 64,5% der Bevölkerung (Vorjahr 64,3%) die Kernkraftwerke betreiben, solange sie sicher sind. Dass die Kernkraftwerke für die Stromversorgung der Schweiz notwendig sind, bejaht mit 54,6% über die Hälfte der Befragten (Vorjahr 56,1%). Und bei technologischem Fortschritt würden ebenfalls 53,7% der Kernenergie wieder eine Chance geben.

Quelle: 
M.A. nach swissnuclear, Medienmitteilung, 14. Dezember 2017, und Ergebnisse Eckwertstudie 2017