09.03.2000

Spanien: Freispruch für Vandellos-1-Betreiber

Ein spanisches Gericht hat die Besitzer und Betreiber des Kernkraftwerks Vandellos-1 sowie zwei Repräsentanten der spanischen nuklearen Sicherheitsbehörde CSN von der Schuld für den Turbinenbrand von 1989 freigesprochen.

Im graphitmoderierten, gasgekühlten 480-MW-Reaktorblock Vandellos-1 bei Tarragona ereignete sich in der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober 1989 ein grosser Brand (Bulletin 20/1989). Das in einem Turbogenerator ausgebrochene Feuer und eine anschliessende Überflutung der unteren Gebäudeteile beeinträchtigten auch verschiedene sicherheitsrelevante Systeme. Die Reaktorschnellabschaltung funktionierte sofort, und die Feuerwehr brachte den Brand nach vier Stunden unter Kontrolle. Das Gericht hat bestätigt, dass das Ereignis keine Auswirkungen auf die Umwelt hatte. Vandellos-1 ging 1972 in Betrieb und wurde nach dem Zwischenfall von der Regierung geschlossen. Der Block wird gegenwärtig stillgelegt.

Quelle: 
M.S. nach NucNet, 10. März 2000