07.04.2017

Standortbewilligungsgesuch für Wylfa Newydd eingereicht

Die Horizon Nuclear Power Ltd. hat für das geplante Kernkraftwerk in Wylfa Newydd ein Gesuch für eine Standortbewilligung eingereicht.

Die Horizon Nuclear Power plant, an den Standorten Wylfa Newydd auf der Insel Anglesey im Norden von Wales und Oldbury-on-Severn in South Gloucestershire im Südwesten England je zwei Kernkraftwerkseinheiten des Typs Advanced Boiling Water Reactor (ABWR) der Hitachi-GE zu bauen. Anfang April 2017 reichte das Unternehmen beim Office for Nuclear Regulation (ONR) ein Standortgenehmigungsgesuch für Wylfa Newydd ein. Die Gesuchsprüfung wird 19 Monate in Anspruch nehmen.
 
Seit Ende 2015 läuft die vierte und letzte Phase des Generic Design Assessment (GDA) für den UK ABWR. Mit einem erfolgreichen GDA wird bestätigt, dass ein nukleares Dampferzeugungssystem grundsätzlich alle regulatorischen Anforderungen Grossbritanniens bezüglich Sicherheit, Sicherung und Umweltauswirkungen erfüllt. Die Horizon Nuclear Power geht davon aus, dass das GDA das Verfahren Ende 2017 abschliessen wird.
 
Die E.On UK plc – eine britische Tochtergesellschaft der deutschen E.On AG – und die RWE npower plc – eine britische Tochtergesellschaft der RWE – hatten das Gemeinschaftsunternehmen Horizon Nuclear Power 2009 gegründet. Drei Jahre später beschlossen sie unabhängig voneinander, sich aus dem Gemeinschaftsunternehmen zurückzuziehen. Die japanische Hitachi Ltd. übernahm die Horizon Nuclear Power Ende 2012.
 

Quelle: 
M.A. nach Horizon Nuclear Power, Medienmitteilung, 4. April 2017