06.02.2018

Technische Zusammenarbeit zwischen Finnland und Ungarn

Die finnische Fennovoima Oy und die ungarische MVM Paks II haben eine Vereinbarung unterzeichnet, um Informationen und Erfahrungen zum geplanten Bau von Hanhikivi-1 und Paks-II austauschen zu können.

Finnland plant den Bau einer 1200-MW-Druckwasserreaktoreinheit des russischen Typs AES-2006 am Standort Hanhikivi und Ungarn bereitet den Bau zweier solcher Einheiten am Standort Paks vor. Um Synergien während den Auslegungs-, Bewilligungs-, Bau- und Betriebsphasen zu nutzen, wollen die Fennovoima und die MVM Paks II Informationen und Erfahrungen austauschen. Sie unterzeichneten hierfür eine Zusammenarbeitsvereinbarung. Diese Vereinbarung werde beiden Projekten dienen, da sie ähnliche Herausforderungen zu meistern haben.

Laut Fennovoima besteht ein solches Abkommen bereits seit Jahrzehnten zwischen den Kernkraftwerkseinheiten Loviisa und Paks. Es habe sich gezeigt, dass der Austausch von Informationen und Erfahrungen für beide Unternehmen sehr wertvoll ist.

Quelle: 
M.A. nach Fennovoima, Medienmitteilung, 26. Januar 2018