03.10.2016

Ukraine: Betriebsverlängerung für Saporoschje-1

Die ukrainische nukleare Aufsichtsbehörde – das State Nuclear Regulatory Inspectorate of Ukraine (SNRIU) – hat der Betriebsverlängerung der Kernkraftwerkseinheit Saporoschje-1 um zehn Jahre zugestimmt.

Nach Abschluss der öffentlichen Anhörung erteilte das SNRIU der National Nuclear Energy Generating Company (Energoatom) am 13. September 2016 seine Bewilligung, Saporoschje-1 bis zum 23. Dezember 2025 weiterzubetreiben. Zuvor hatte die Energoatom Nachrüstungsarbeiten an der Einheit vorgenommen.

Saporoschje ist mit seinen sechs Reaktorblöcken zu je 950 MW Leistung das grösste europäische Kernkraftwerk und produziert über 20% des ukrainischen Stroms.

Der Vorsitzende des SNRIU, Sergei Boschko (rechts), gratuliert dem Präsidenten der Energoatom, Juri Nedaschkowski, zum Erhalt der Bewilligung für einen verlängerten Betrieb von Saporoschje-1.
Quelle: Energoatom
Quelle: 
M.A. nach Energoatom, Medienmitteilung, 19. September, und SNRIU, Medienmitteilung, 13. September 2016