06.01.2017

Ungarn: Laufzeitverlängerung für Paks-3

Block 3 des Kernkraftwerks Paks in Ungarn darf neu bis Ende 2036 betrieben werden. Die Hungarian Atomic Energy Authority (HAEA) hat eine entsprechende Laufzeitverlängerung um 20 Jahre auf 50 Jahre gutgeheissen. 

Die Betreiberin des einzigen ungarischen Kernkraftwerks Ungarn, die MVM Paks Nuclear Power Plant Ltd., darf Paks-3 bis zum 31. Dezember 2036 betreiben. Die HAEA genehmigte den Antrag Ende Dezember 2016.

Paks-1 und Paks-2 erhielten bereits eine Laufzeitverlängerung und dürfen bis 2032 beziehungsweise 2034 weiterlaufen. Die Betreiberin geht davon aus, dass die Betriebsbewilligung von Paks-4 ebenfalls um 20 Jahre verlängert werden kann. Die derzeit auf 30 Jahre ausgestellte Betriebsbewilligung läuft für Block 4 im Jahr 2017 aus.

Die vier Kernkraftwerkseinheiten von Paks sind vom russischen Typ WWER-440. Der Atomstromanteil von Ungarn betrug 2015 53%.

Quelle: 
M.A. nach HAEA, Medienmitteilung, 22. Dezember 2016