17.11.2017

USA: 80 Jahre für North Anna?

Die Dominion Energy Virginia – eine Geschäftseinheit der Dominion Energy Inc. – hat die amerikanische Nuclear Regulatory Commission (NRC) davon in Kenntnis gesetzt, dass sie eine zweite Betriebsverlängerung über 20 Jahre für ihr Kernkraftwerk North Anna im Bundesstaat Virginia beantragen will. 

Die Dominion Energy Virginia will ihre zwei Druckwasserreaktoreinheiten North-Anna-1 und -2 während 80 Jahren betreiben dürfen. Sie beabsichtigt, 2020 der NRC ein Gesuch für eine zweite Betriebsverlängerung einzureichen. Ein solches Gesuch hatte das Unternehmen bereits 2015 für die zwei ebenfalls in Virginia liegenden Druckwasserreaktoreinheiten Surry-1 und -2 angekündigt. Dieses soll 2019 vorgelegt werden. Die Dominion Energy betreibt daneben noch die Kernkraftwerkseinheiten Millstone-2 und -3 in Connecticut. Ob sie ebenfalls 80 Jahre laufen sollen, hat das Unternehmen noch nicht entschieden.

«Die geplante Wiederzulassung von North Anna und Surry stellt sicher, dass diese sauberen Energiequellen unseren Kunden auch in der Mitte dieses Jahrhunderts weiterhin bezahlbaren, zuverlässigen und kohlenstofffreien Strom liefern. Unsere Kernkraftwerke haben bewiesen, dass sie zu den effizientesten und zuverlässigsten Stromquellen unseres Kraftwerksparks gehören», sagte Daniel Stoddard der Dominion Energy.

North-Anna-1 kann derzeit bis 2038, North-Anna-2 bis 2040, Surry-1 bis 2032 und Surry-2 bis 2033 betrieben werden. Sollte die NRC die zweiten Betriebsverlängerungsgesuche gutheissen, so könnte North-Anna-1 bis 2058, North-Anna-2 bis 2060, Surry-1 bis 2052 und Surry-2 bis 2053 am Netz bleiben, sofern die Einheiten alle Sicherheitsvorschriften der NRC weiterhin erfüllten.

Quelle: 
M.A. nach Dominion Energy, Medienmittteilung, 13. November 2017