21.08.2017

USA: erster Dampferzeuger für Vogtle-3 platziert

Mitte August 2017 haben Arbeiter den ersten Dampferzeuger ins Reaktorgebäude der AP1000-Einheit Vogtle-3 gehoben. Es ist dies die erste Platzierung einer Grosskomponente auf der Baustelle im Bundesstaat Georgia, seit der Übernahme des Projektmanagements durch die Southern Nuclear Operating Company Ende Juli 2017.

Für die zwei am Standort Vogtle in Bau stehenden AP1000-Einheiten werden je zwei Dampferzeuger benötigt. Die rund 24 m hohen und 635 t schweren Grosskomponenten wurden in Südkorea hergestellt und befinden sich bereits alle auf der Baustelle. Am 15. August 2017 wurde nun der erste Dampferzeuger ins Reaktorgebäude von Vogtle-3 gesetzt, wie die Georgia Power Company berichtete.

Die Georgia Power – eine Tochtergesellschaft der Southern Company und mit 45,7% die grösste Anteilsbesitzerin am Vogtle-Neubauprojekt – hat noch nicht über die Zukunft des Projekts entschieden. Das Unternehmen will bis Ende August 2017 umfassende Kostenanalysen für eine Weiterführung oder eine allfällige Streichung des Projekts erstellen. Die Georgia Power sieht vor, die Empfehlung zusammen mit dem 17. Vogtle Construction Monitoring (VCM) Report bei der Georgia Public Service Commission (PSC) einzureichen. Sie werden laut Georgia Power gemeinsam über die für die Kunden beste Option entscheiden.

Quelle: 
M.B. nach Georgia Power, Medienmitteilung, 16. August 2017