05.08.2016

USA: Neubauprojekt in South Carolina sicher

Aus sichertechnischer Sicht spricht nichts dagegen, dem Gesuch um eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung (Combined License, COL) für die zwei geplanten Kernkraftwerkseinheiten am neuen Standort William States Lee III im amerikanischen Bundesstaat South Carolina stattzugeben. Diesen Schluss ziehen Mitarbeiter der Nuclear Regulatory Commission (NRC).

Im Dezember 2013 hatte die NRC bereits aus umwelttechnischer Sicht grünes Licht für den Bau und Betrieb der zwei geplanten Kernkraftwerkseinheiten der Duke Energy Corporation gegeben. Nun haben die Fachleute der NRC ebenfalls den Sicherheitsbericht überprüft und am 2. August 2016 festgehalten, dass aus sicherheitstechnischer Sicht nichts gegen die Erteilung einer COL spreche. Laut NRC folgt noch dieses Jahr die vorgeschriebene öffentliche Anhörung. Danach wird die NRC entscheiden, ob die COL ausgestellt werden darf.

Die Kernkraftwerksbetreiberin Duke Energy plant am neuen Standort William States Lee III in der Cherokee County in South Carolina den Bau von zwei fortgeschrittenen Druckwasserreaktoren des Typs AP1000 und reichte am 12. Dezember 2007 bei der NRC ein Gesuch für eine COL ein.

Quelle: 
M.A. nach NRC, Medienmitteilung, 3. August 2016