15.03.2013

USA: offizieller Baubeginn für Vogtle-3

Der Bau der Kernkraftwerkseinheit Vogtle-3 im amerikanischen Bundesstaat Georgia hat offiziell begonnen. Die Georgia Power Company – eine Tochtergesellschaft der Southern Company Inc. – schloss am 14. März 2013 das Giessen des ersten Betons erfolgreich ab. Kurz zuvor begann der Bau von Virgil C. Summer-2 offiziell. Somit sind jetzt nach über 30 Jahren Pause zwei Kernkraftwerkseinheiten in den USA im Bau.

Die Georgia Power begann am 12. März 2013 mit dem Giessen des ersten Betons für die Kernkraftwerkseinheit Vogtle-3 in der Nähe von Waynesboro im Bundesstaat Georgia. Nach rund 41 Stunden ununterbrochener Betonierung war die Bodenplatte mit einer Dicke von rund 180 cm und einer Fläche von 76 m auf 51 m an der breitesten Stelle fertiggestellt. Ein Verzug im Genehmigungsverfahren wegen einer Planabweichung des Bewehrungsstahls im Fundamentbereich des nuklearen Teils von Vogtle-3 hatte das Giessen des ersten Betons verzögert. Die amerikanische Nuclear Regulatory Commission (NRC) genehmigte die nötigen Änderungen an der kombinierten Bau- und Betriebsbewilligungen (Combined License, COL) Anfang März 2013. Während der Bauphase der beiden neuen Blöcke Vogtle-3 und -4 werden laut Georgia Power 4000–5000 Arbeiter benötigt. Mit der Inbetriebnahme der beiden Einheiten entstehen rund 800 feste Arbeitsplätze.

Die Southern Nuclear Operating Company – ebenfalls eine Tochtergesellschaft der Southern Company – beaufsichtigt die Bauarbeiten und wird im Auftrag der Georgia Power und ihrer Partner die beiden AP1000-Einheiten betreiben.

Die Southern Nuclear hatte bereits im August 2009 eine frühzeitige Standortbewilligung (Early Site Permit, ESP) und eine beschränkte Arbeitsbewilligung (Limited Work Authorization) für Vogtle-3 und -4 erhalten. Seither laufen die Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren. Die NRC genehmigte am 9. Februar 2012 das Gesuch des Unternehmens für die zwei COL – die ersten Neubaubewilligung in den USA seit über 30 Jahren. Sechs Wochen darauf erhielten die South Carolina Electric & Gas Company (SCE&G) und die Santee Cooper die COL für den Bau der AP1000-Einheiten Virgil C. Summer-2 und -3 am Standort Jenkinsville in South Carolina.

Zwei Kernkraftwerkseinheiten in den USA im Bau

«Dieses historische Ereignis markiert einen weiteren Meilenstein im Ausbauprojekt von Vogtle und widerspiegelt die erheblichen Fortschritte, die wir am Standort gemacht haben», erklärte Buzz Miller, Vizepräsident Nuclear Development der Georgia Power. Westinghouse-Präsident und -CEO Danny Roderick meinte, es sei eine Woche bedeutender Fortschritte für die sichere, saubere und zuverlässige Kernenergie in den USA gewesen: «In wenigen Tagen wurden die Betonierungsarbeiten für zwei neue AP1000-Einheiten im Südosten der USA erfolgreich abgeschlossen.»

Laut Georgia Power soll Vogtle-3 im Jahr 2017 den Betrieb aufnehmen und Vogtle-4 ein Jahr später. Am bestehenden Standort Vogtle sind bereits zwei Druckwasserreaktoreinheiten, Vogtle-1 und -2, in Betrieb.

Der Bau der Kernkraftwerkseinheit Vogtle-3 im amerikanischen Bundesstaat Georgia hat mit dem Giessen des ersten Betons offiziell begonnen.
Quelle: Georgia Power

Weltweit sechs AP1000 im Bau

Weltweit sind nun sechs AP1000 offiziell im Bau: Vogtle-3 und Virgil C. Summer-2 in den USA sowie Sanmen-1, Sanmen-2, Haiyang-1 und Haiyang-2 in China. Beim AP1000 handelt es sich um ein Reaktorsystem der amerikanischen Firma Westinghouse Electric mit einer Leistung von etwas über 1100 MW. Der AP1000 ist ein innovativer Druckwasserreaktor der modernsten dritten Generation, der sich durch passive Sicherheitssysteme auszeichnet, die im Störfall ihre Funktion auch ohne Stromzufuhr von aussen erfüllen.

Quelle: 
M.A. nach Georgia Power und Westinghouse, Medienmitteilungen, 14. März 2013