03.07.2017

USA: Trump kündigt vollständige Überprüfung der Kernenergiepolitik an

Die USA werden eine vollständige Überprüfung der Kernenergiepolitik durchführen, um neue Wege zu finden, ihren Nuklearsektor wieder zu beleben und auszubauen, erklärte der amerikanische Präsident Donald Trump in einer Rede am 29. Juni 2017.

In seiner Rede bei der Veranstaltung «Unleashing American Energy» am Hauptsitz des Department of Energy (DOE) in Washington kündigte Trump eine Reihe Initiativen an, um die inländische Produktion von Öl, Erdgas, Kernenergie und saubere Kohle zu steigern. Er erklärte, dass der Kernenergiesektor wiederbelegt und ausgebaut werden soll. Trump bezeichnete die Kernenergie als saubere, erneuerbare und emissionsfreie Energiequelle und sagte: «Eine vollständige Überprüfung der amerikanischen Kernenergiepolitik wird uns helfen, neue Wege zu finden, um diese unerlässliche Energiequelle wiederzubeleben». Er lieferte keine Einzelheiten zu dieser Überprüfung.

Am 27. Juni 2017 hatte Energieminister Rick Perry während eines Medienbriefings im Weissen Haus erklärt, er sei der Auffassung, dass ein sauberer Energiemix ohne Kernenergie nicht wirklich komplett sei, und auch der Präsident sei dieser Meinung. Die USA müssten bei der Entwicklung neuer Nukleartechnologie die Federführung übernehmen.

Quelle: 
M.A. nach The White House, Rede, 29. Juni, und NucNet, 3. Juli 2017