30.09.2011

USA und Russland verstärken nukleare Zusammenarbeit

Die USA und Russland wollen ihre Zusammenarbeit im Bereich der friedlichen Nutzung der Kernenergie verstärken und haben dazu eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet.

Anlässlich der Generalversammlung der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) in Wien unterzeichneten Steven Chu, amerikanischer Energieminister, und Sergei Kirijenko, Direktor des russischen Staatskonzerns Rosatom, eine Erklärung. Sie gibt die strategische Entwicklung der Zusammenarbeit beider Länder auf dem Gebiet der Nonproliferation und der friedlichen Nutzung der Kernenergie vor. «Die gemeinsame Erklärung widerspiegelt das Bekenntnis beider Länder zur Förderung der sicheren Entwicklung der zivilen Nutzung der Kernenergie», gab Chu bei der Unterzeichnung zu Protokoll. Weitere Angaben zur strategischen Entwicklung wurden keine gemacht.

Basis für russisch-amerikanische Zusammenarbeit seit Januar 2011

Bereits im Januar 2011 ist ein Nuklearabkommen zur friedlichen Nutzung der Kernenergie zwischen den USA und Russland in Kraft getreten. Das auch unter dem Namen «123 Agreement» bekannte Abkommen schafft die rechtliche Basis für die russisch-amerikanische Zusammenarbeit im Bereich der friedlichen Nutzung der Kernenergie und ermöglicht dessen Ausweitung.

Quelle: 
D.S. nach DOE, Medienmitteilung, 20. September 2011