26.10.2017

Weissrussland: Reaktorkuppel bei Block 2 gesetzt

Die russische JSC Atomstroiexport (ASE) hat die metallische Reaktorkuppel der zweiten Kernkraftwerkseinheit in Weissrussland gesetzt.

Die russische JSC Atomstroiexport (ASE) baut im Bezirk Astrawiez im Nordwesten Weissrusslands zwei fortgeschrittene WWER-1200-MW-Druckwasserreaktoreinheiten. Die ASE teilte nun mit, dass bei Block 2 die Reaktorkuppel gesetzt wurde. Das zweiteilige Modul wiegt insgesamt 230 t und hat einen Durchmesser von rund 44 m. «Mit der Installation der Reaktorkuppel sind die Arbeiten für das innere Metallcontainment abgeschlossen», erklärt Sergej Olonzew von der ASE.

Das Metallcontainment von Weissrusslands zweitem Reaktorbock wurde mit dem Setzen der Reaktorkuppel geschlossen.
Quelle: ASE
Quelle: 
M.B. nach ASE, Medienmitteilung, 10. Oktober 2017