18.12.2017

Zulassung für UK ABWR in Grossbritannien

Die Auslegung des Advanced Boiling Water Reactors (ABWR) der Hitachi-GE hat in Grossbritannien das Generic Design Assessment (GDA) bestanden. Die Behörden haben den fortgeschrittenen Siedewasserreaktor somit für den britischen Markt zugelassen. Derzeit gibt es in Grossbritannien Baupläne für vier Einheiten dieses Typs.

Das britische Office for Nuclear Regulation (ONR) sowie die Environment Agency (EA) und die Natural Resources Wales (NRW) sind nach eingehender Prüfung zum Schluss gekommen, dass die Auslegung des UK ABWR alle Sicherheits- und Umweltanforderungen erfüllt. Das ONR stellte deshalb eine Design Acceptance Confirmation (DAC) und die EA/NRW ein Statement of Design Acceptability (SoDA) aus.

Die Horizon Nuclear Power Ltd. will an den Standorten Wylfa Newydd auf der Insel Anglesey im Norden von Wales und in Oldbury-on-Severn in South Gloucestershire im Südwesten von England je zwei Kernkraftwerkseinheiten des Typs UK ABWR bauen. Duncan Hawthorne, CEO der Horizon, freut sich: «Das ist ein wichtiger Meilenstein für die Horizon, der uns einen grossen Schritt näher zu dringend benötigter neuer Kernkraftwerkskapazität in Grossbritannien bringt.»

Die Horizon reichte Anfang April 2017 beim ONR ein Standortgenehmigungsgesuch für Wylfa Newydd ein. Das Gesuch wird derzeit von der Behörde bearbeitet. Die Gesuchsprüfung wird 19 Monate in Anspruch nehmen.

Quelle: 
M.B. nach ONR sowie Horizon, Medienmitteilungen, 14. Dezember 2017