12.10.2017

Zusammenarbeit zwischen WANO und NEA

Die The World Association of Nuclear Operators (WANO) und Nuclear Energy Agency (NEA) der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) haben eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit bei der nuklearen Sicherheit unterzeichnet. 

Am 4. Oktober 2017 unterzeichneten der Präsident der WANO, Jacques Régaldo, und der stellvertretende Geschäftsführer der NEA, Daniel Iracane, bei einer Zeremonie am NEA-Hauptsitz in Paris eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit im Bereich der Nuklearsicherheit. Die beiden Organisationen wollen bei der Weiterentwicklung von Lösungsansätzen, Anwendungen und Methoden kooperieren, um proaktiv die Nuklearsicherheit weltweit zu erhöhen. Die Absichtserklärung hat den Zweck, transparente Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit zwischen der WANO und der NEA beim sicheren Betrieb von Kernkraftwerken und bei den menschlichen Faktoren der Nuklearsicherheit zu schaffen. Sie soll den Informationsaustausch zwischen Stakeholdern in NEA-Mitgliedsstaaten und den Kernkraftwerksbetreibern erleichtern, das allgemeine Verständnis für Herausforderungen bei der Nuklearsicherheit fördern und generell Bemühungen zur Erhöhung der Sicherheit weltweit unterstützen. Die WANO und die NEA haben das Thema Sicherheitskultur als wichtiges gemeinsames Interesse identifiziert und planen, 2018 eine Reihe länderspezifischer Aussprachen zu lancieren, um den Einfluss nationaler Gepflogenheiten auf die Sicherheitskultur zu erörtern.

Quelle: 
M.Re. nach NEA, Medienmitteilung, 4. Oktober 2017