17.07.2017

Zwilag: 23. Verarbeitungs-Kampagne im Plasmaofen abgeschlossen

Die Zwischenlager Würenlingen AG (Zwilag) hat zwischen dem 18. April und dem 7. Juli 2017 über 600 Fässer mit schwachaktivem Abfall aus den fünf Schweizer Kernkraftwerkseinheiten verarbeitet.

Die Zwilag verarbeitete in der diesjährigen Kampagne 623 Fässer mit schwachaktiven Abfällen aus den fünf Schweizer Kernkraftwerkseinheiten Beznau-1 und -2, Leibstadt, Mühleberg sowie Gösgen. In der Plasmaanlage der Zwilag werden sowohl organische wie anorganische Stoffe thermisch zersetzt und eingeschmolzen. Das Abfallvolumen wird dabei auf einen Fünftel reduziert.

Nach Beendigung der 23. Kampagne sind 132 Fässer entstanden, die bis zur Einlagerung ins Tiefenlager in der Zwilag zwischengelagert werden.

Quelle: 
M.A. nach Zwilag, Medienmitteilung, 12. Juli 2017