12.03.13

USA starten in die Kernenergiezukunft

Erstmals nach mehr als 30 Jahren ist in den USA offiziell mit dem Bau eines neuen Kernkraftwerks begonnen worden.

Das neue Kernkraftwerk «Virgil C. Summer-2» vom fortgeschrittenen Typ AP1000 wird in Jenkinsville im Bundesstaat South Carolina gebaut. Der Bau begann mit dem erfolgreichen Giessen der Betonbodenplatte am 11. März 2013. In Jenkinsville steht bereits seit 1982 ein Kernkraftwerk in Betrieb.

Am gleichen Standort ist der Bau einer zweiten Einheit dieses Typs vorgesehen. Der erste Beton für zwei weitere AP1000 im benachbarten Bundesstaat Georgia soll demnächst gegossen werden. In den USA wird zudem gegenwärtig in Tennessee ein Kernkraftwerk fertiggestellt, dessen Bau 1985 vorübergehend unterbrochen worden war. 

Weltweit befinden sich damit gegenwärtig 66 Kernkraftwerke im Bau, davon 28 in China.

Kernkraftwerk der modernsten Generation

Beim AP1000 handelt es sich um ein Reaktorsystem der amerikanischen Firma Westinghouse mit einer Leistung von etwas über 1100 Megawatt. Der AP1000 ist ein innovativer Druckwasserreaktor der modernsten dritten Generation, der sich durch passive Sicherheitssysteme auszeichnet, die im Störfall ihre Funktion auch ohne Stromzufuhr von aussen erfüllen. In China befinden sich zurzeit vier Kernkraftwerke dieses Typs im Bau. Der weltweite erste AP1000 in Sanmen soll 2013/2014 die Stromproduktion aufnehmen, nach einer Bauzeit von rund fünf Jahren.

Hinweis an die Redaktionen: Weitere Informationen finden Sie im E-Bulletin-Artikel «USA: offizieller Baubeginn für V.C. Summer-2» des Nuklearforums Schweiz.

Kontakt: 

Michael Schorer
Leiter Kommunikation
Nuklearforum Schweiz
Tel.: 031 560 36 50     E-Mail: michael.schorer@nuklearforum.ch