19.03.12

Vielfältige Schweizer Nuklearindustrie: weit mehr als «nur» Kernkraftwerke

Die Schweizer Kernkraftwerke bringen ihren Standortregionen markante wirtschaftliche Vorteile in Form von Jobs, Aufträgen und Steuereinnahmen. Darüber hinaus sind in der Schweizer Nuklearindustrie unterschiedlichste Unternehmen in rund 20 Branchen tätig. Das Branchenregister des Nuklearforums Schweiz bildet diesen vielfältigen Industriezweig mit über hundert eingetragenen Unternehmen ab. Die Mehrheit sind kleinere und mittlere Unternehmen und stammen aus der Schweiz, der Rest zu grossen Teilen aus Deutschland. Innerhalb der Schweiz sind die Unternehmen vorwiegend im Raum Zürich und im Mittelland angesiedelt.

Das Branchenregister des Nuklearforums Schweiz widerspiegelt die Unternehmensvielfalt und die zahlreichen Arbeitsplätze in der Nuklearindustrie. Die Unternehmen sind innerhalb der Nuklearindustrie in 19 verschiedenen Tätigkeitsbereichen aktiv. Überdurchschnittlich viele sind im Bereich der Ingenieurarbeiten, der Leichtindustrie und dem Apparate- und Anlagenbau tätig.

Gut drei Viertel der Firmen stammen aus der Schweiz, 18% aus Deutschland; Frankreich, Liechtenstein, Luxemburg und Italien sind auch vertreten. Die eingetragenen Schweizer Unternehmen sind vor allem in der Region Zürich und im Mittelland sowie in der Nähe der Städte Olten, Baden und Aarau beheimatet; einzelne in der Westschweiz, im Kanton Luzern und im Kanton Bern. Neben einigen globalen Konzernen wie Alstom, Areva oder Westinghouse handelt es sich dabei grösstenteils um kleinere und mittlere Unternehmen.

Seit mehr als zwei Jahren führt das Nuklearforum Schweiz das Branchenregister der Schweizer Nuklearindustrie. Es ist die Präsentationsplattform für Unternehmen und Organisationen, die im weitesten Sinn der Nuklearindustrie zuzurechnen sind. Heute sind darin 107 Unternehmen eingetragen.

Die erwähnten und weitere Statistiken finden Sie im Bericht «Das Brancheregister der Schweizer Nuklearindustrie».

Das Branchenregister des Nuklearforums Schweiz finden Sie hier.

Kontakt: 

Matthias Rey
Media Relations Nuklearforum Schweiz
Tel.: 031 560 36 50 E-Mail: matthias.rey@nuklearforum.ch