Medienmitteilungen Nuklearforum Schweiz

Mit dem Abonnement «Medienmitteilungen» erhalten Sie die Medienmitteilungen des Nuklearforums Schweiz direkt in Ihre Mailbox.

  • 29.08.12
    Übersichtlicher, strukturierter, moderner – das Nuklearforum Schweiz hat einen neuen Webauftritt. Nebst aufgefrischtem E-Bulletin und dem bewährten Nuclearplanet finden Sie online viele Neuerungen wie zum Beispiel die persönliche Artikelsammlung. Steigen Sie ein: www.nuklearforum.ch.
  • 13.06.12
    Anfang 2012 umfasste der zivile Nuklearpark der Welt 439 Kernkraftwerksblöcke in 31 Ländern, wovon fünf für längere Zeit ausser Betrieb gesetzt sind. Von den weltweit 62 laufenden Neubauprojekten werden 26 in China ausgeführt. Diese und weitere umfangreiche Informationen liegen als Prospekt «Kernkraftwerke der Welt 2012» vor. Laufend aktualisierte Informationen rund um die Welt der Kernkraftwerke finden Sie auf der interaktiven Plattform www.nuclearplanet.ch.
  • 11.05.12
    Ernüchterung im grauen Energiealltag: Ein Jahr nach der überstürzten Ausstiegsankündigung des Bundesrats bleibt die Energiepolitik ohne feste Konturen. Widersprüche mit der Klimapolitik und Interessenkonflikte mit dem Schutz von Natur und Landschaft werden sichtbar. An seiner Jahresversammlung am Freitag in Bern zog das Nuklearforum Schweiz eine erste Zwischenbilanz.
  • 09.05.12
    In der Schweiz streben Bundesrat und Parlament den Ausstieg aus der Kernenergie an. Ein Blick über die engen Grenzen des eigenen Landes zeigt ein völlig anderes Bild. Weltweit wird nach wie vor intensiv an der Weiterentwicklung der Nukleartechnik gearbeitet. Antrieb ist der gewaltige Energiebedarf der Menschheit, der mit möglichst geringen Belastungen für Umwelt und Ressourcen gedeckt werden soll. Die Kernenergie wird dazu ihren Beitrag leisten müssen. Vor diesem Hintergrund legt das Nuklearforum Schweiz drei Faktenblätter auf.
  • 18.04.12
    Der Bundesrat plant für den Ersatz der Kernenergie in der Schweiz mehrere Gaskraftwerke und zusätzliche Wasserkraftwerke. Beide Vorhaben stossen auf teils heftige Kritik von verschiedenen Seiten. Zusätzlich sieht die Energiestrategie des Bundesrates einen ganzen Katalog von Zwangsmassnahmen vor. Demgegenüber hat unser heutiger Strommix aus Kernenergie und Wasserkraft enorme Vorteile.
  • 19.03.12
    Die Schweizer Kernkraftwerke bringen ihren Standortregionen markante wirtschaftliche Vorteile in Form von Jobs, Aufträgen und Steuereinnahmen. Darüber hinaus sind in der Schweizer Nuklearindustrie unterschiedlichste Unternehmen in rund 20 Branchen tätig. Das Branchenregister des Nuklearforums Schweiz bildet diesen vielfältigen Industriezweig mit über hundert eingetragenen Unternehmen ab. Die Mehrheit sind kleinere und mittlere Unternehmen und stammen aus der Schweiz, der Rest zu grossen Teilen aus Deutschland. Innerhalb der Schweiz sind die Unternehmen vorwiegend im Raum Zürich und im Mittelland angesiedelt.
  • 05.03.12
    Das Sicherheitsniveau der Schweizer Kernkraftwerke ist um ein entscheidendes Mass höher als das in Fukushima. Die Schweizer Werke verfügen schon länger über die zur Beherrschung des Unfalls nötigen Systeme. Auch die Sicherheitskultur in der Schweiz unterscheidet sich grundsätzlich von der japanischen. Das ergeben die Analysen im Jahr nach dem Reaktorunfall – Analysen, die Bundesrat und Parlament mit ihrem Ausstiegsbeschluss nicht abwarten wollten.
  • 10.02.12
    Die amerikanische Nuclear Regulatory Commission (NRC) hat den Bau des ersten neuen Kernkraftwerks in den USA seit mehr als 30 Jahren zugelassen.
  • 31.01.12
    Schnell ist nicht immer gut: Der politische Entscheid zum Atomausstieg der Schweiz wurde ohne seriöse Analyse der Gründe für den Unfall im japanischen Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi gefällt. Er missachtet den Leistungs- und Sicherheitsnachweis der Kernenergie in der Schweiz und das enorme Potenzial dieser Technologie. Das ist das Fazit einer Fachtagung des Nuklearforums Schweiz in Olten zu den Lehren aus Fukushima.
  • 28.09.11
    Am 28. September 2011 hat sich nach Bundesrat und Nationalrat auch der Ständerat zum Ausstieg der Schweiz aus der Kernenergienutzung geäussert. Das letzte Wort in der Energiedebatte ist jedoch noch lange nicht gesprochen. Das Nuklearforum Schweiz wünscht sich, dass diese Debatte in Zukunft wieder sachlicher geführt wird. Das Nuklearforum hofft ausserdem, dass am Ende das Volk über die zukünftige Energiepolitik entscheiden kann. Die Schweizer Kernkraftwerke gehören zu den sichersten der Welt. Die neue Energiestrategie des Bundesrates setzt stattdessen auf ungewisse Prognosen und drastische Massnahmen.

Seiten

Subscribe to Medienmitteilungen