Globale Schlagworte

Alle Artikel zum Thema "Asien"

  • 04.01.13
    Der neue japanische Premierminister Shinzo Abe hat am 26. Dezember 2012 sein Kabinett – eine Koalition aus der Liberaldemokratische Partei (LDP) und der Komeito – bestellt.
  • 20.11.12
    Anlässlich eines Staatsbesuchs in Vietnam hat sich der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew mit seinem vietnamesischen Amtskollegen Nguyen Tan Dung über weitere Einzelheiten des Baus eines Kernkraftwerks in Vietnam geeinigt. Demnach stellt Russland Vietnam ein Darlehen zur Verfügung. 
  • 16.10.12
    Der japanische Premierminister Yoshihiko Noda hat sein Kabinett erneut umgebildet. Neu ist Hiroyuki Nagahama Minister für Umwelt. Er ersetzt Goshi Hosono. Neue Bildungsministerin ist Makiko Tanaka.
  • 27.09.12
    Das japanische Kabinett hat am 19. September 2012 die neue Energiestrategie mit Änderungen angenommen. Das Kabinett hat den vom Regierungschef am 14. September angekündigten Ausstieg aus der Kernenergie bis in die 2030er-Jahre vorderhand aus der Energiestrategie gestrichen. Es will über diesen Punkt zu einem späteren Zeitpunkt befinden. 
  • 18.09.12
    Die japanische Regierung plant, schrittweise aus der Kernenergienutzung auszusteigen. Dies hat Premierminister Yoshihiko Noda am 14. September 2012 angekündigt. Demnach dürfen keine neuen Kernkraftwerke in Japan gebaut werden, während bestehende höchstens 40 Jahre betrieben werden dürfen. 
  • 14.09.12
    Die Premierministerin Bangladeschs, Scheich Hasina Wajed, hat angekündigt die Regierung sehe den Bau eines zweiten Kernkraftwerks im Süden des Landes vor.
  • 29.08.12
    Die japanische Regierung hat zwölf potenzielle Standorte für die Zwischenlagerung radioaktiver Dekontaminationsabfälle aus der Umgebung des havarierten Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi vorgeschlagen.
  • 17.07.12
    Die Environment Agency Abu Dhabi (EAD) der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) hat der Emirates Nuclear Corporation (Enec) eine Unbedenklichkeitserklärung für die beiden Kernkraftwerkseinheiten Barakah-1 und -2 ausgefertigt.
  • 28.06.12
    Das japanische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das die staatliche Nuklearaufsicht neu organisiert. Mit dem neuen Gesetz wird ferner die Laufzeit der Kernkraftwerke Japans auf 40 Jahre begrenzt, wobei eine Verlängerung auf 60 Jahre möglich sein soll. Von den zwei Parlamentskammern hat zuletzt das Oberhaus am 20. Juni 2012 dem Gesetzesentwurf mit einer klaren Mehrheit zugestimmt.
  • 25.06.12
    Die japanische Regierung bereitet eine nationale Debatte zur künftigen Energieversorgung Japans vor und hat drei Zielvorgaben zur Kernenergieabhängigkeit des Landes für die weitere Diskussion ausgewählt.

Seiten