Globale Schlagworte

Alle Artikel zum Thema "Politik"

  • 17.10.06
    «Mit der Kernenergie hat die Welt die Möglichkeit, Grundlaststrom ohne schädliche Bildung von CO2 zu produzieren.» Dies hat der australische Industrieminister lan Macfarlane in seiner Eröffnungsrede vom 16. Oktober 2006 an der 15th Pacifie Basin Nuclear Conference in Sydney betont.
  • 17.10.06
    Der Bundesrat hat am 18. Oktober 2006 die Botschaft und den Entwurf zum Bundesgesetz über das Eidgenössische Nuklear-Sicherheitsinspektorat (EnsiG) verabschiedet. Damit soll die heutige Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen (HSK) verselbständigt und unter der Bezeichnung Eidgenössisches Nuklear-Sicherheitsinspektorat (Ensi) in eine öffentlich-rechtliche Anstalt des Bundes überführt werden. Das Gesetz soll auf den 1. Januar 2008 in Kraft treten. Die HSK, die Aufsichtsbehörde des Bundes auf dem Gebiet der Kernenergie, ist heute organisatorisch Teil des Bundesamtes für Energie (BFE).
  • 08.10.06
    «Die Koalitionsvereinbarung über den Atomausstieg Deutschlands hat nach wie vor Gültigkeit.» Dies hat Bundeskanzlerin Angela Merkel an der Pressekonferenz nach dem zweiten Energiegipfel am 9. Oktober 2006 auf Anfrage festgehalten. Gleichzeitig räumte sie ein, dass die Kernenergie international eine durchaus eher zunehmende Bedeutung habe. Fragen zur Nutzung der Kernenergie sollen jedoch an einem weiteren Energiegipfel im März nächsten Jahres erörtert werden.
  • 04.10.06
    Ein am 3. Oktober 2006 veröffentlichter Bericht über mögliche Verbesserungen im finnischen Strommarkt schlägt unter anderem vor, zur Sicherung der Landesversorgung so rasch wie möglich ein sechstes Kernkraftwerk zu bauen.
  • 27.09.06
    Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat am 28. September 2006 der Gewährleistung der neuen Verfassung des Kantons Basel-Stadt durch den Bund zugestimmt. Umstritten war Artikel 31 Absatz 3, der wie folgt lautet: «Der Staat wendet sich gegen die Nutzung von Kernenergie und hält keine Beteiligungen an Kernkraftwerken.»
  • 24.09.06
    In einer Umfrage vom 7.-10. September 2006 haben sich 68% der befragten Amerikanerinnen und Amerikaner für die Nutzung der Kernenergie zur Stromerzeugung in den USA ausgesprochen, leicht weniger als in der letzten Befragung vom Mai 2005. 27% sind gegen die Kernenergie eingestellt. Dies geht aus einer landesweiten repräsentativen Umfrage bei 1000 Personen im Alter von über 18 Jahren hervor, die von der Bisconti Research Inc. im Auftrag des Nuclear Energy Institute (NEI) durchgeführt worden ist.
  • 24.09.06
    Der Vorstand des Verbandes Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) hat am 21. September 2006 Josef A. Dürr zum neuen Direktor gewählt.
  • 18.09.06
    Das Projekt der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zur Gründung einer Brennstoffbank hat unerwartete Unterstützung erfahren: Die Nuclear Threat Initiative (NTI) – eine private Stiftung mit Sitz in Washington – will eine Einlage von USD 50 Mio. (CHF 63 Mio.) leisten. Sie soll es der IAEO ermöglichen, einen ersten Vorrat an schwach angereichertem Uran anzulegen und damit ein seit Jahren gehegtes Projekt zu verwirklichen.
  • 14.09.06
    Mitte September 2006 unterzeichneten die USA und Russland in Washington ein Verpflichtungsprotokoll, das noch bestehende rechtliche Hürden bei der Umsetzung des Nonproliferationsabkommens der beiden Staaten aus dem Jahr 2000 beseitigt.
  • 05.09.06
    Der Gemeinderat der Stadt Zürich (Stadtparlament) hat am 6. September 2006 eine Motion überwiesen, wonach die Stadt ihre 15%ige Beteiligung an der Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG verkaufen soll.

Seiten