Globale Schlagworte

Alle Artikel zum Thema "Politik"

  • 15.07.06
    Die Staats- und Regierungschefs der G8-Länder (Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Japan, Kanada, Russland und die USA) sind vom 15.-17 Juli 2006 in St. Petersburg zu ihrem jährlichen Gipfeltreffen zusammengekommen. Dabei verabschiedeten sie unter anderem eine gemeinsame Erklärung zur globalen Energieversorgungssicherheit. Im Bereich Kernenergie sind sich die G8-Mitglieder einig, dass sie unterschiedliche Methoden verfolgen, um Energieversorgungssicherheit und Klimaziele zu erreichen.
  • 09.07.06
    Der Erlass «Programmation pluriannuelle des investissements de production électrique (PPI) pour 2005-2015» (Mehrjähriges Investitionsprogramm für die Stromerzeugung 2005-2015), den François Loos, französischer Ministre délégué à l'industrie, am 10. Juli 2006 vorgestellt hat, legt den Leistungsumfang fest, den die Bereiche Kernenergie, thermische Kraftwerke und erneuerbare Energien (einschliesslich Wasserkraft) bis ins Jahr 2015 zu erbringen haben. Im Vordergrund steht dabei die Sicherstellung der Elektrizitätsversorgung.
  • 05.07.06
    Der Regierungsrat des Kantons Bern beharrt auf einer Energiesparstrategie ohne Kernenergie. An einer Medienkonferenz am 6. Juli 2006 nannte die für die kantonale Energiepolitik zuständige sozialdemokratische Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer als Fernziel die 2000-Watt-Gesellschaft.
  • 04.07.06
    Am 5. Juli 2006 ist der Zielsetzungsvertrag zwischen dem französischen Staat und dem Commissariat à l'Energie Atomique (CEA) unterschrieben worden. Dieser Vertrag legt die Leitlinien und Zielsetzungen für die nichtmilitärischen Programme des CEA der Jahre 2006-2009 fest.
  • 03.07.06
    Bei einem Regeltreffen der japanischen Atomic Energy Commission teilten drei Ministerien - das Aussenministerium, das Erziehungs-, Kultur-, Sport-, Wissenschafts- und Technologieministerium (Mext) sowie das Wirtschafts-, Handels- und Industrieministerium (Meti) - mit, das Land nehme seit dem 1. April 2006 am International Project on Innovative Nuclear Reactors and Fuel Cycles (Inpro) offiziell als Vollmitglied teil.
  • 28.06.06
    Mit der Publikation im Journal Officiel ist in Frankreich das neue Gesetz zur nachhaltigen Bewirtschaftung der radioaktiven Stoffe und Abfälle (Loi du 28 juin 2006 de programme relative à la gestion durable des matières et déchets radioactifs) in Kraft getreten.
  • 27.06.06
    Mit der Genehmigung des Entsorgungsnachweises vom 28. Juni 2006 hat der Bundesrat bestätigt, dass abgebrannte Brennelemente, verglaste hochaktive Abfälle und langlebige mittelaktive Abfälle aus Kernkraftwerken in der Schweiz entsorgt werden können.
  • 26.06.06
    Der Grosse Rat des Kantons Aargau hat am 27. Juni 2006 den überarbeiteten Planungsbericht «energieAARGAU - Hauptausrichtungen: Leitsätze und Strategien» mit 70 zu 38 Stimmen angenommen.
  • 25.06.06
    Die Vereinbarung der Einwohnergemeinde Däniken mit der Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG betreffend Abgeltung gemeinwirtschaftlicher Leistungen für Däniken und Region wurde am 26. Juni 2006 grossmehrheitlich mit 2 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen genehmigt und rückwirkend auf den 1. Januar 2006 in Kraft gesetzt.
  • 18.06.06
    In einer am 19. Juni 2006 in Stockholm verabschiedeten Erklärung haben die Teilnehmer des International Youth Nuclear Congress (IYNC) die politischen Entscheidungsträger aufgefordert, den Beitrag der Kernenergie im weltweiten Energiemix anzuerkennen.

Seiten