Globale Schlagworte

Alle Artikel zum Thema "Sicherheit und Strahlenschutz"

  • 12.07.16
    Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) hat 2015 seine gesetzten strategischen Ziele wiederum erreicht. Zu diesem Schluss kommt der Ensi-Rat in seinem Tätigkeits- und Geschäftsbericht, den der Bundesrat in seiner Sitzung vom 22. Juni 2016 genehmigt hat.
  • 08.07.16
    Die Nationale Alarmzentrale (NAZ) hat zwischen dem 27. Juni und dem 1. Juli 2016 Flüge zur Messung der Radioaktivität am Boden durchgeführt. Im Auftrag des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats (Ensi) wurden dieses Jahr die Kernkraftwerke Beznau, Leibstadt sowie das Paul Scherrer Institut (PSI) und die Zwischenlager Würenlingen AG (Zwilag) überflogen. Die Messwerte entsprechen den Erwartungen. Auch ausserhalb der Areale wurden keine Auffälligkeiten festgestellt.
  • 10.06.16
    Aus sichertechnischer Sicht spricht nichts dagegen, dem Gesuch um eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung (Combined License, COL) für das Kernkraftwerksprojekt am Standort Levy im amerikanischen Bundesstaat Florida stattzugeben. Diesen Schluss ziehen Mitarbeiter der Nuclear Regulatory Commission (NRC).
  • 09.06.16
    Die japanische Regierung hat angekündigt, drei weitere Evakuierungsanordnungen in der Präfektur Fukushima aufzuheben: Katsurao Village auf den 12. Juni, Kawauchi Village auf den 14. Juni und Minamisoma City auf den 12. Juli 2016.
  • 06.06.16
    Die Eidgenössische Kommission für nukleare Sicherheit (KNS) hat ihren Tätigkeitsbericht 2015 veröffentlicht. Neben Aufgaben im Zusammenhang mit der Entsorgung radioaktiver Abfälle befasste sich die KNS mit Arbeiten im Hinblick auf die geplante Stilllegung des Kernkraftwerks Mühleberg.
  • 30.05.16
    Die Kraftwerksbetreiber der Schweizer Kernkraftwerke müssen bis Ende 2020 erneut nachweisen, dass ihre Anlagen auch einem extrem seltenen starken Erdbeben standhalten. Dies verlangt das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi), nachdem es neue Vorgaben für die Erdbebengefährdung festgelegt hat.
  • 04.05.16
    Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) zieht drei Richtlinien zu Bau und Nachrüstung von Kernanlagen zurück und passt die Richtlinie Ensi-A04 «Gesuchsunterlagen für freigabepflichtige Änderungen» an. Diese Aktualisierung der Ensi-Richtlinien dient der Beseitigung von Doppelspurigkeiten unter der neuen Kernenergiegesetzgebung.
  • 26.04.16
    Die zwei älteren Druckwasserreaktoreinheiten von Takahama erfüllen die neuen Sicherheitsanforderungen Japans. Zu diesem Schluss ist die japanische Nuclear Regulatory Authority (NRA) gekommen.
  • 21.04.16
    Die Änderung des Übereinkommens über den physischen Schutz von Kernmaterial (Convention on the Physical Protection of Nuclear Material, CPPNM) tritt am 8. Mai 2016 in Kraft. Das Übereinkommen wird das Risiko eines terroristischen Angriffs auf ein Kernkraftwerk reduzieren und den Schmuggel von Kernmaterial erschweren.
  • 20.04.16
    Russland und Jordanien haben eine weitere Zusammenarbeitsvereinbarung zur Kernenergie unterzeichnet. Sie umfasst die Themen nukleare Gesetzgebung, Strahlenschutz und Erfahrungsaustausch.

Seiten