Globale Schlagworte

Alle Artikel zum Thema "Stellungnahmen"

  • 23.03.15
    Der Queensland Resources Council (QRC) – ein Interessensverband der Energie- und Rohstoffbranche – ruft die Regierung des australischen Bundesstaates Queensland auf, ein erneutes Uranabbauverbot nicht überstürzt zu beschliessen.
  • 16.01.15
    Ségolène Royal, die französische Ministre de l’Ecologie, du Développement durable et de l’Energie erklärte gegenüber der französischen Wochenzeitschrift «L’Usine Nouvelle», die Kernenergie sei ein Trumpf, auch wenn Fragen zur Abfallentsorgung und zur Uranversorgung verblieben.
  • 01.12.14
    Experten des Instituts für Wirtschaftsstudien Basel AG (IWSB) haben in Bern eine Studie vorgestellt, welche die Energiestrategie 2050 kritisch hinterfragt. Sie würde zu Kosten von über CHF 100 Mrd. führen und beruhe auf lückenhaften Entscheidungsgrundlagen. Daher sei sie grundsätzlich zu überarbeiten. Noch bestehe dafür Zeit.
  • 12.11.14
    Eine Studie im Auftrag der Europäischen Kommission erfasst erstmals systematisch Kosten und Subventionen für unterschiedliche Stromerzeugungstechniken in allen 28 EU-Mitgliedstaaten. Das Foratom – die Dachorganisation der europäischen Atomforen – begrüsst die Initiative, verweist jedoch auf methodische Fehler im kürzlich erschienenen Zwischenbericht.
  • 17.10.14
    Die «Energiestrategie 2050» des Bundesrats, die in der kommenden Wintersession im Nationalrat als Erstrat diskutierte werden soll, stösst ausserhalb des Bundeshauses bei Fachleuten unterschiedlicher Ausrichtung auf massive Kritik. An einer Fachtagung in Bern wurde die Wahrscheinlichkeit, dass die angestrebte Energiewende gelingt, als sehr gering eingeschätzt.
  • 10.10.14
    Aus heutiger Sicht spricht rein technisch nichts dagegen, dass die Schweizer Kernkraftwerke 60 Jahre in Betrieb bleiben. Dies hält das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) fest.
  • 25.09.14
    Ein Sprecher von Joaquín Almunia – gegenwärtiger EU-Kommissar für Wettbewerb und Vizepräsident der EU-Kommission – hat gegenüber der britischen Tageszeitung The Guardian erklärt, Almunia schlage vor, die staatliche Beihilfe Grossbritanniens an Bau und Betrieb des geplanten Kernkraftwerks Hinkley Point C zu genehmigen.
  • 16.09.14
    Die finnische Regierung soll das Zusatzgesuch der Fennovoima Oy um eine Neubeurteilung des Grundsatzentscheids zum Bau der Kernkraftwerkseinheit Hanhikivi-1 genehmigen, sofern mindestens 60% der Unternehmensaktien in finnischem Eigentum sind. Dies schlägt Wirtschaftsminister Jan Vapaavuori vor. Das Gesuch der Teollisuuden Voima Oyj (TVO) zur Verlängerung der Einreichungsfrist für das Baubewilligungsgesuch zur geplanten Kernkraftwerkseinheit Olkiluoto-4 empfiehlt er hingegen abzulehnen.
  • 20.08.14
    Der Verein Kettenreaktion hat sein Manifest 2014 als Inserat in verschiedenen Tageszeitungen abdrucken lassen. Das Manifest verlangt, dass die Kernenergie in der Schweiz auch in Zukunft genutzt wird und dass zum Kernenergieausstieg eine Volksabstimmung stattfinden soll.
  • 11.08.14
    Je rascher die japanischen Kernkraftwerke wieder Strom erzeugen, desto besser für die Wirtschaft und Umwelt des Landes. Zu diesem Schluss kommt das Institute of Energy Economics of Japan (IEEJ) in neuesten Prognosen.

Seiten