Archiv

30.10.14 bis 31.10.14
Kernkraftwerk Gösgen, Zwilag AG Würenlingen, Felslabor Mont Terri

Informationsreise für Medienschaffende

Wir freuen uns, Sie zu einer Besichtigung des Kernkraftwerks Gösgen inklusive des Reaktorgebäudes, des Zwischenlagers Zwilag AG und des Felslabors Mont Terri einzuladen.

23.09.14
Au Premier in Zürich

«Naturphänomen Strahlung: Chancen und Gefahren, Fakten und Mythen»
Referat von Dr. sc. nat. Walter Rüegg, ehem. Chefphysiker Schweizer Armee

12.06.14
Naturama, Aarau

Referat von Philippe Künzi «Betriebsende in Mühleberg: Motivation oder Hemmnis für die Mitarbeitenden?»

21.05.14
Hotel Bellevue Palace, Bern
Umbau der Stromversorgung: Schweiz und Grossbritannien
 
14.05.14
Kernkraftwerk Leibstadt

Filmvorführung «Pandora’s Promise» und Referat von Dr. Felix Blumer «Globale Erwärmung: Fiktion oder Wirklichkeit?»
(Wiederholung des Forums-Treffs vom 23. April 2014)

23.04.14
Kernkraftwerk Leibstadt

Filmvorführung «Pandora’s Promise» und Referat von Dr. Felix Blumer «Globale Erwärmung: Fiktion oder Wirklichkeit?»
 

27.02.14
École polytechnique fédérale de Lausanne EPFL

Structural materials for fusion power plants – international progress and challenges

02.12.13 bis 03.12.13
Hotel Arte, Olten

Weltweit gelangt in den kommenden Jahren eine wachsende Zahl von Kernkraftwerken ans Ende ihrer Betriebsdauer. Damit kommen neue Herausforderungen auf die Stromwirtschaft und die Behörden zu. Der Vertiefungskurs des Nuklearforums Schweiz geht erstmals umfassend auf dieses komplexe Thema ein. Bereits der Entscheid für den Zeitpunkt der Ausserbetriebnahme eines Kernkraftwerks erfolgt nach Kriterien, die von den Betreibern der Anlagen, den Aufsichtsbehörden und den politischen Kreisen unterschiedlich gewichtet werden.

14.11.13
Au Premier, Zürich

Im Fokus der Wiederholung des Forums-Treffs mit Wolfgang Denk am Donnerstag, 14. November 2013 im Au Premier in Zürich steht erneut der Atomausstieg in Deutschland. Die deutsche Regierung hatte sich im März 2011, als Reaktion auf den Reaktorunfall in Fukushima-Daiichi, entschieden, schneller als geplant aus der Kernenergie auszusteigen. Daraufhin machte sie die erst im Vorjahr beschlossene Laufzeitverlängerung für die deutschen Kernkraftwerke rückgängig. Acht Kernkraftwerkseinheiten wurden seither vom Netz genommen.

24.10.13
Grand Casino Baden

Nach dem Reaktorunfall im japanischen Fukushima-Daiichi im März 2011 hatte die deutsche Regierung entschieden, schneller als geplant aus der Kernenergie auszusteigen. Daraufhin machte sie die erst im Vorjahr beschlossene Laufzeitverlängerung für die deutschen Kernkraftwerke rückgängig. Acht Kernkraftwerkseinheiten wurden seither vom Netz genommen. Bis 2022 sollen auch die restlichen Kernkraftwerke stillgelegt werden.

Seiten