02.07.2014

Argentinien: Atucha-2 am Netz

Die argentinische Kernkraftwerkseinheit Atucha-2 hat am 27. Juni 2014 zum ersten Mal Strom ans nationale Netz abgegeben.

Die Nucleoeléctrica Argentina SA (NA-SA) hat die Druckschwerwassereinheit Atucha-2 – offiziell Central Nuclear Presidente Dr. Néstor Carlos Kirchner genannt – erfolgreich mit dem Stromnetz synchronisiert. Die Einheit wird nun schrittweise langsam hochgefahren, bis sie ihre volle elektrische Nettoleistung von knapp 700 Megawatt erreicht, was voraussichtlich im November 2014 der Fall sein wird.

Der argentinische Planungsminister, Julio de Vido, betonte bei der Feier anlässlich der ersten Stromabgabe, dass Atucha-2 den Energiemix des Landes mit sauberer und bezahlbarer Energie bereichert. Der Strom aus Atucha-2 vermeidet laut de Vido pro Jahr das Verbrennen von Öl im Wert von rund USD 1,5 Mrd. (CHF 1,33 Mrd.).

Quelle: 
M.A. nach argentinischem Ministerio de Planificacion Federal, Inversion Publica y Servicios, Medienmitteilung und Reden, 27. Juni 2014